​Hundeschule, Spielstunden & Welpenschule


* 100% gewaltfrei * praxiserprobt * zertifiziert *

Hier geht es um die Ausbildung von Hunden, bei der die Bindung zum Hundehalter im Vordergrund steht. Jede Mensch-Hund-Beziehung ist individuell. Daher haben wir uns entschieden, nicht nur einen Weg der Hundeerziehung anzubieten.

Wir glauben, dass ein gewaltfreier Umgang mit Hunden keine Modeerscheinung, sondern eine SelbstverstĂ€ndlichkeit ist. 

Wir begutachten Arbeitsweisen und Informationen zum Thema Hundeerziehung kritisch und mit viel Erfahrung. Wir arbeiten mit Methoden, die gewaltfrei und praxiserprobt sind und nicht im Widerspruch zu tierpsychologischen AnsĂ€tzen stehen. Wir arbeiten im Team! 

Gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Hund können wir in der Arbeit folgendes erreichen:

  • das VerhĂ€ltnis zwischen Ihnen und Ihrem Hund wird vertrauensvoller und entspannter
  • wir haben zum Ziel, dass sich durch die Ausbildung verantwortungsvoller Hundehalter das VerhĂ€ltnis zwischen Hundehaltern und Menschen ohne Hund verbessert
  • wir leisten unseren Beitrag dazu, dass sich die Hundebranche weiter professionalisiert

Wir sind fĂŒr Sie da, wenn Sie uns brauchen und unterstĂŒtzen Sie auf Wunsch mit Tatkraft und Fachwissen.

Ein stressfreier Hund, ist ein glĂŒcklicher Hund!
Saltan Gindulin

Empfehlung: gesunde Snacks fĂŒr Ihre Fellnase

Hundesnacks & Leckerlis nutzen wir beim Hundetraining aber auch zu deren Entspannung und Belohnung. Wir empfehlen aus Erfahrung die Snacks von futalis.

Hundespielstunde


Kontakt zu anderen Hunden ist fĂŒr Hunde nicht nur Spaß, sondern auch wichtig. Ein gut sozialisierter Hund ist glĂŒcklich und ausgeglichen. Allerdings ist der Kontakt zu anderen Hunden aufgrund diverser UmstĂ€nde oft schwierig zu realisieren.

Auf unseren Hundespielstunden kommen Hunde verschiedener Rassen und unterschiedlichen Alters zusammen, wobei jeder Hund eine fĂŒr ihn „funktionierende“ Gruppe zusammengestellt bekommt.

Unser gut geschultes Personal ĂŒberwacht das „saubere“ Spielen und sorgt dafĂŒr, dass auch junge und vorsichtige Hunde ruhig und langsam ans Hundespiel herangefĂŒhrt werden.

Welpenspielstunde


Welpen benötigen fĂŒr eine gute physische und psychische Entwicklung den Kontakt zu anderen Hunden.

Allerdings sollte dieser positiv und stressfrei verlaufen. Damit sich Euer Welpe gesund entwickelt und auch seine Sozialisierung weiter fortschreitet, bieten wir fĂŒr Euch gemischte Welpenspielstunden (zu Beginn oft nicht gleich eine ganze Zeitstunde) an.

Geleitet werden diese von erfahrenem und gut geschultem Personal. Jeder Welpe bekommt seine individuelle Spielgruppe zusammengestellt und darf zu Beginn gerne auch erstmal alles in Ruhe beobachten.

Extra Tipp: Das Welpenspiel sollte im Idealfall Teil eines Gesamtkonzeptes bzw. Plan zur Erziehung und Sozialisierung Eurer Fellnasen sein. Sprecht uns gerne auch darauf an!

Welpenschule


Wer seinen Welpen gezielt und geleitet auf das Leben unter Menschen vorbereiten möchte, kann dies mit unserer UnterstĂŒtzung tun.

Damit die Welpenschule so individuell wie Euer Hund ist, kommen wir dafĂŒr zu Euch nach Hause und erarbeiten mich Euch einen „Fahrplan“. Dabei achten wir vor allem darauf, dass Ihr einen guten Blick fĂŒr die BedĂŒrfnisse Eures Hundes bekommt und darauf, dass alles ganz ruhig und stressfrei ablĂ€uft.

Nach nur wenigen Terminen habt Ihr in der Regel das fachliche Handwerkzeug Euren Hund weitestgehend selber und nach Euren WĂŒnschen auszubilden.

HĂ€ufige Fragen zu Hundeschulen

🐕 Ab wann muss der Hund zur Hundeschule?

Das kommt ganz darauf an, was Ihr unter Hundeschule versteht? Ja, der Hund kann gleich mit Einzug bei Euch erste Dinge und „Regeln“ lernen. Ihr könnt auch gerne zeitnah beginnen mit Eurem Hund zu ĂŒben.

Je nach Konzept und Euren WĂŒnschen kann auch gleich eine Hundeschule besucht werden. Wichtig ist deren Konzept, welches vorzugsweise auf gewaltfreiem Training basieren sollte. Es passiert aber auch gar nichts, wenn Ihr Eure Fellnase erst einmal in Ruhe „ankommen“ lasst.

Extra Tipp: Eine Pause beim Sozialisieren mit Artgenossen sollte es nicht unbedingt geben und das alleine Bleiben solltet Ihr gleich ganz selbstverstĂ€ndlich ab Tag eins ĂŒben, indem Ihr es ganz selbstverstĂ€ndlich in Euren Alltag einbauen.

🐕 Was lernt mein Hund in der Hundeschule?

Das kann so pauschal gar nicht beantwortet werden, da es viele verschiedene Philosophien und Trainingsmethoden gibt. Schön ist es, wenn der Besuch der Hundeschule in einen Gesamtplan fĂŒr Euren Hund passt und alle AktivitĂ€ten und Methoden aufeinander abgestimmt sind.

In Hundeschulen kann Euer Hund den Kontakt zu Artgenossen erlernen, auf den Alltag vorbereitet werden, geistig gefordert werden und bspw. das Laufen an der Leine und vieles mehr lernen.

Extra Tipp: Ihr seid die Kunden und könnt und sollt Tipps und Techniken auch hinterfragen. Wenn es Euch nicht gut und nachvollziehbar erklÀrt werden kann, ist es manchmal auch einfach nur Quatsch.

🐕 Können Ă€ltere Hunde noch etwas in der Hundeschule lernen?

Ja. Die Erfahrung zeigt, dass Hunde sich sehr gut an neue Situationen anpassen können. Auch Àltere Hunde können noch Lernen und tun dies oft auch gerne, da diese damit neue BestÀtigung erfahren, Energie tanken und es Àlteren Hunden oft auch hilft lÀstige und eingefahrene Muster zu verlassen.

Auch fĂŒr Hundesenioren gilt, dass die Hundeschule bzw. deren Besuch mit einem konkreten Ziel verbunden sein sollte und Teil eines Gesamtkonzeptes (Alltag, zu Hause, Aufgaben, Regeln, Stress, Absprache Tierarzt etc.) sein sollte.

🐕 Wie viele Hunde/Welpen nehmen Sie in Ihre Gruppen auf?

Das hĂ€ngt natĂŒrlich davon ab, was wir grade ĂŒben bzw. wie weit Euer Hund ist. In den Welpenstunden bspw. lassen wir Euch und Euren Hund erst einmal „ankommen“.
Die Hunde sollen Ihr Tempo beim Spielen und Sozialisieren selber bestimmen. Oft haben die Hunde auch dabei mehr Geduld als die Halter.

Wenn wir bspw. an der Leine trainieren sind die Gruppen meisten zwei bis sechs Hunde groß, wobei das Gruppentraining in der Regel erst nach dem Einzeltraining und der Erstellung eines ganzheitlichen Konzeptes kommt.

🐕 Hundeschule oder Hundetrainer: Was ist besser?

Vorab einen Plan mit einem Hundetrainer/Verhaltenstherapeuten zu erarbeiten ist sinnvoll und angebracht. Nur, wenn ich weiß wohin ich will, kann ich zwischendurch auch beurteilen, ob ich auf dem richtigen Weg bin. In Eurem Fall: nur dann weiß ich, ob Hundetrainer oder Hundeschule grade das Mittel der Wahl sind.

Einige Dinge lassen sich im Eins-zu-Eins GesprÀch auch besser erklÀren und die Stunden mit einem Hundetrainer bei Euch zu Hause sind effektiver und individueller.

Auch die „Hundeschule“ (wenn man denn diesen Begriff noch so benutzen kann) hat Vorteile, da bspw. Euer Hund hier auch lernt mit Ablenkung umzugehen. Einige Dinge, wie Begegnung mit Artgenossen an der Leine kann man in einer Hundeschule oder Ă€hnlichem besser ĂŒben.

Auch das geleitete Spiel mit Artgenossen als Teil eines Konzeptes oder als Belohnung fĂŒrs fleißig Sein, ist in einer Hundeschule besser umsetzbar.